Schnipsel

Zeit- und Scharmittel

Die Wärmelehre kennt im Gleichgewicht nur inhaltsabhängige Zustände, die mit einem Fließgleichgewicht von Produktion und Vernichtung entsprechender Quanten verbunden ist. Eine Dynamisierung durch zeitliche Verkettung von Zuständen, die durch Beaufschlagung mit bzw. durch Entzug von bestimmten Quanten (eines entsprechenden Systems) auseinander hervorgetrieben werden, ist ihr wesensfremd – und steht damit in einem bemerkenswerten Spannungsverhältnis zur (gewöhnlich) dynamisch angelegten Sozialtheorie:

“Die weitestreichende Innovation des utopischen Denkens stammt aus der Zeit unmittelbar vor der Französischen Revolution. Ursprünglich waren Utopien unerreichbare Orte im Raum, wie zum Beispiel die Insel Atlantis. Im Jahr 1771 dann veröffentlichte der Pariser Schriftsteller Louis-Sébastien Mercier seinen Roman Das Jahr 2440, mit dem er die Utopie an den Zeitstrahl knüpfte. Nun konnte sie zum Ziel politischen Handelns werden oder, wie der österreichische Ökonom und Sozialist Otto Neurath 1919 schrieb, zur “gesellschaftstechnischen Konstruktion”. (Quelle)”

 

theme by teslathemes